Annett Rombach

Annett Rombach

Kontakt

Tel.: +49 (0) 69 972 65 60-66
Fax: +49 (0) 69 972 65 60-99
E-Mail:
Sprachen: Deutsch, Englisch

Annett Rombach, LL.M. (University of Miami), Associate, berät umfassend in den verschiedenen Bereichen des Sportrechts und bei internationalen Handels- und Sportschiedsgerichtsverfahren. Sie verfügt über besondere Erfahrung bei der anwaltlichen Begleitung internationaler Schiedsverfahren  in den Bereichen des Handels- und Gesellschaftsrechts nach den Regeln aller führenden Schiedsinstitutionen. Als Einzelschiedsrichterin beim Basketball Arbitral Tribunal (BAT) entscheidet sie zudem regelmäßig (bisher über 70 Verfahren) arbeits- und vertragsrechtliche Streitigkeiten zwischen Basketballspielern, Spielervermittlern und Vereinen. Außerdem ist sie Schiedsrichterin beim Court of Innovative Arbitration (COIA).

Download als PDF Download vCard

Spezialisierungen

  • Beratung bei allen prozessualen und materiell-rechtlichen Aspekten internationaler Schiedsgerichtsverfahren  unter den Regeln der führenden Schiedsgerichtsinstitutionen (z.B. ICC, DIS, LCIA);
  • Beratung bei Anerkennungs- und Vollstreckbarerklärungsverfahren betreffend inländische und ausländische Schiedssprüche in Deutschland;
  • Durchführung von  Sportschiedsgerichtsverfahren nach den Regeln des Basketball Arbitral Tribunal (BAT) und des Schweizer IPRG, Entscheidung nach den Grundsätzen von ex aequo et bono.

Ausgewählte Mandate / Projekte

  • Schiedsrichterin beim Basketball Arbitral Tribunal mit Sitz in Genf, Schweiz
  • Schiedsrichterin beim Court of Innovative Arbitration (COIA) mit Sitz in Zürich, Schweiz

Veröffentlichungen / Vorträge

  • „The ‘Pechstein-judgment‘ of the OLG München: What does it mean for international sports and commercial arbitration?", SchiedsVZ 2015, 105 ff.;
  • Vorlesung „Introduction to International Commercial and Investment Arbitration", gemeinsam mit Prof. Dr. Richard Kreindler und Dr. Mariel Dimsey, Institute for Law and Finance, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sommersemester 2015;
  • Vorlesung „Die Organisation und die Beteiligten eines Schiedsgerichtsverfahrens“, gemeinsam mit Prof. Dr. Richard Kreindler, Universität Heidelberg, 21.4.2015;
  • „Schiedsvereinbarungen mit chinesischen Parteien",  gemeinsam mit Thomas Buhl und Prof. Dr. Richard Kreindler, Client Alert Februar 2015;
  • „Die neue LCIA-Schiedsordnung bei Schiedsverfahren mit Sitz in Deutschland", gemeinsam mit Thomas Buhl und Prof. Dr. Richard Kreindler, Client Alert October 2014;
  • Vorlesung „German and International Arbitration: Commencement of the Arbitration", gemeinsam mit Dr. Anne Hoßfeld, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 20.5.2014;
  • „Drafting Arbitration Agreements for Arbitrations Seated in Mainland China", gemeinsam mit Thomas Buhl und Prof. Dr. Richard Kreindler, Client Alert Februar 2014; 
  • „‘Age Concern Germany‘: Zur gemeinschaftsrechtlichen (Un-)Zulässigkeit von Altershöchstgrenzen im öffentlichen Dienst", NVwZ 2010, 102 ff.;
  • „Verspätete Räumung einer nach Kündigung des Mieters weitervermieteten Wohnung", gemeinsam mit Prof. Dr. Detlef Leenen, JuS 2005, 709 ff.

Mitgliedschaften / Aufgaben

  • DIS – Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V.
  • DIS40 - Deutsche Initiative junger Schiedsrechtler
  • ASDS (Association Suisse de Droit du Sport)
  • ASA Below 40
  • ArbitralWoman

Ausbildung / Karriere

  • Associate bei Klinkert Rechtsanwälte (2015);
  • Associate bei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP, Frankfurt (2009 bis 2015);
  • Zulassung zur Anwaltschaft (2009);
  • Rechtsreferendariat am Landgericht Frankfurt am Main (Zweites Staatsexamen 2008) Station in der International Dispute Resolution-Abteilung bei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP in New York;
  • Studium Master of Laws (LL.M.) an der University of Miami School of Law (USA) mit Schwerpunkt im International Commercial Law (2005 bis 2006), Fulbright Stipendium;
  • Studium an der Freien Universität (Erstes Staatsexamen 2005), Stipendiatin bei der Studienstiftung des Deutschen Volkes.