Johannes Zindel

Johannes Zindel

Kontakt

Tel.: +49 (0) 69 972 65 60-20
Fax: +49 (0) 69 972 65 60-99
E-Mail:
Sprachen: Deutsch, Englisch

Johannes Zindel (66), Partner, ist durch seine Beratung und forensische Tätigkeit als Experte in den Bereichen unlauterer Wettbewerb, Kartellrecht, Presserecht, Vergaberecht sowie Lebensmittel- und Pharmarecht ausgewiesen. Seine juristische Karriere begann er als Assistent an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. 1980 wurde er Partner bei Gaedertz Rechtsanwälte, einer damals führenden deutschen Kanzleien im Wettbewerbs- und Kartellrecht. Dort leitete Johannes Zindel zunächst die IP-Practice-Group, ab 1995 war er Managing Partner. In seiner über 40-jährigen Praxis hat Johannes Zindel zahlreiche Prozesse zu Fragen des unlauteren Wettbewerbs, des Kennzeichenrechts und des Schutzes von geistigen Eigentumsrechten durch alle Instanzen bis zu den höchsten nationalen und internationalen Gerichten geführt und betreut. Er hat Mandanten, die Opfer von Markenpiraterie oder Cybersquatting wurden, geschützt und deren Rechte gerichtlich und außergerichtlich durchgesetzt.

Johannes Zindel leitet bei Klinkert Rechtsanwälte den Bereich Kartellrecht und Vergaberecht und ist Ansprechpartner für den Bereich Kennzeichen, Domains und Muster.

Download als PDF Download vCard

Spezialisierungen

  • Beratung und Prozessführung im gesamten Bereich des unlauteren Wettbewerbs, Erarbeitung von Werbekonzepten in Koordination mit Agenturen;
  • Strategische Beratung und Betreuung von Warenzeichenportfolios, Eintragung nationaler, europäischer und internationaler Warenzeichen, Vertretung und Beratung bei Lizenzvereinbarungen und Entwicklung von Vertriebssystemen, Kollisionsüberwachung für Warenzeichen, Domains und Firmenbezeichnungen; Vertretung und Betreuung von Markeninhabern beim DPMA, dem Harmonisierungsamt sowie in den Rechtsmittelverfahren beim Bundespatentgericht, Bundesgerichtshof und dem Gericht 1. Instanz der Europäischen Gemeinschaften und dem Europäischen Gerichtshof; Beratung und Vertretung von Markenartiklern gegenüber Markenpiraten, Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen gegenüber Markenpiraten;
  • Beratung und Vertretung von Auftraggebern und Auftragnehmern im Vergaberecht; bundesweite Tätigkeit bei Vergabekammern und im Rechtsmittelverfahren bei den Vergabesenaten der Oberlandesgerichte;
  • Beratung und forensische Tätigkeit im Presse- und Äußerungsrecht von Presse- und Medienunternehmen; Durchsetzung von Widerrufs- und Gegendarstellungsansprüchen von Mandanten, deren Rechte durch Presseveröffentlichungen verletzt werden;
  • Beratung und gerichtliche Vertretung im Bereich des Kartellrechts, Beratung und Vertretung gegenüber nationalen und internationalen Kartellbehörden bei Fusionsvorhaben und genehmigungsbedürftigen Formen der unternehmerischen Zusammenarbeit; Beratung und gerichtliche Vertretung im Bereich Diskriminierung, Marktmissbrauch und Boykott, Beratung und Vertretung bei Schadenersatzansprüchen;
  • Beratung und Vertretung im Bereich des Lebensmittelrechts, umfangreiche Tätigkeit für Hersteller und Vertreiber von Nahrungsergänzungsmitteln, Säuglingsnahrung, alkoholischen und alkoholfreien Getränken;
  • Beratung und Vertretung von Arzneimittelherstellern im Bereich des Heilmittelwerberechts.

Veröffentlichungen / Vorträge

  • Mitautor bei der Beck'schen Formularsammlung zum gewerblichen Rechtsschutz mit Urheberrecht;
  • diverse Urteilsanmerkungen.

Mitgliedschaften / Aufgaben

  • Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR);
  • Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht;
  • Mitglied der Studienvereinigung Lebensmittelrecht;
  • Lehrbeauftragter für den Studiengang "Europäisches Wirtschaftsrecht" an der Hochschule Fresenius -  University of Applied Sciences für den Bereich "Europarechtliche Wettbewerbsregeln".

Ausbildung / Karriere

  • Gründungspartner von Klinkert Rechtsanwälte (2010);
  • Eintritt in die Kanzlei Jones Day 2001;
  • Eintritt in die Kanzlei Gaedertz Rechtsanwälte 1977, zunächst als Associate und ab 1980 als Partner;
  • Assistent an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz 1975;
  • Zulassung zur Anwaltschaft 1976.