Wettbewerbsrecht und Geheimnisschutz

Alle Rechtsanwälte von Klinkert Rechtsanwälte verfügen über fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Wettbewerbsrecht. Wir beraten zu den Schwerpunkten Geheimnisschutz, Arzneimitteln, Medizinprodukten und Heilmittelwerbung sowie E-Commerce. In Wettbewerbsprozessen kommt unseren Mandanten die langjährige und umfassende forensische Erfahrung der Anwälte zugute. Im Vorfeld von gerichtlichen Auseinandersetzungen beraten wir zielführend und entwickeln die passende und effektive Strategie. Wir gehen schnell und wirkungsvoll gegen Wettbewerbsverstöße vor. Unsere Mandanten profitieren vom Interesse und Verständnis unserer Anwälte für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge, von deren Aufbereitung und Nachweisbarkeit der Prozesserfolg maßgeblich abhängt. Die akkurate und gleichzeitig verständliche Darstellung komplexer wissenschaftlicher Sachverhalte ist eine unserer Stärken.

Zu unserer Tätigkeit gehört auch die außergerichtliche Beratung. Wir prüfen Marketingunterlagen, Packungsgestaltungen, Werbekonzepte und Kommunikationsmaßnahmen, idealerweise bereits im Planungsstadium. Wir arbeiten dabei konstruktiv und kreativ sowohl mit der Rechtsabteilung als auch direkt mit Regulatory, Wissenschaft, Marketing und Vertrieb zusammen. Mit unseren soliden und prozesserprobten rechtlichen Kenntnissen leisten wir unseren Beitrag zu optimalen und manchmal auch innovativen Lösungen, die im Falle einer prozessualen Auseinandersetzung Bestand haben.

Wir koordinieren die rechtliche Vertretung und Beratung unserer Mandanten überall dort, wo deren geschäftliche Interessen zu schützen sind; auch unter Einschaltung bewährter spezialisierter Kanzleien aus unserem internationalen Netzwerk.

Dr. Friedrich Klinkert ist Ansprechpartner für den Bereich Wettbewerbsrecht und Geheimnisschutz.

Tel.: +49 (0) 69 972 65 60-30
Fax: +49 (0) 69 972 65 60-99
E-Mail: f.klinkertklinkert.pro

Schutz von Betriebsgeheimnissen

Viele Unternehmen entscheiden sich gegen die Patentierung und die damit einhergehende Offenbarung von Erfindungen. Stattdessen werten sie ihr Know-how als Betriebsgeheimnis aus. Die besondere Verletzlichkeit von Betriebsgeheimnissen erfordert bereits beim ersten Verdacht von Geheimnisverrat oder Betriebsspionage sofortiges effektives rechtliches Vorgehen. Der Schutz von Betriebsgeheimnissen ist ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit im Wettbewerbsrecht, den wir mit unseren spezialisierten Anwälten aus dem Zivilrecht und dem Strafrecht bearbeiten. Aufgrund unserer Erfahrung setzen wir auf eine Kombination von Maßnahmen: Zum einen Strafverfolgung durch Initiierung von Ermittlungen einschließlich Überwachung, Durchsuchung und Beschlagnahme, zum anderen zivilrechtliches Vorgehen, insbesondere Erwirkung von Verwertungs- und Mitteilungsverboten im einstweiligen Rechtsschutz. So kann der Bedrohungslage im Einzelfall wirksam begegnet und die Kontrolle über das geheime Know-how wieder gewonnen werden. Zivile Hauptsacheverfahren zur Folgen- und Schadensbeseitigung ebenso wie die Vertretung des geschädigten Mandanten als Nebenkläger im Strafverfahren schließen sich an. Auch beim Geheimnisschutz profitieren unsere Mandanten vom vertieften Verständnis unserer Anwälte für die oft komplexen technischen Fragen. Die in der Litigation gewonnene Erfahrung fließt in unsere präventive Beratung ein. Die von uns entwickelten Compliance-Programme dienen dem Schutz der eigenen und der Wahrung fremder Betriebsgeheimnisse vor ungewollter Verwertung.

Unsere Anwälte vertreten erfolgreich Hersteller von Arznei- und Medizinprodukten oder auch der keramischen Industrie bei der Durchsetzung von Ansprüchen wegen Geheimnisverletzung und wirken auch an deren Verfolgung im Ausland mit. Als Lead Counsel hat Dr. Friedrich Klinkert unter Mitwirkung von Dr. Marijon Kayßer die Beratung eines führenden Motorsport Formel 1-Teams in Auseinandersetzungen über Technologien im Bereich Aerodynamik im In- und Ausland koordiniert.

Arzneimittel und Medizinprodukte - Heilmittelwerberecht

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit im Wettbewerbsrecht liegt in den Bereichen Heilmittelwerberecht, Arzneimittel- und Medizinprodukterecht. Wir kennen die relevanten wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen und sind mit den regulatorischen Vorgaben vertraut. Die prozessuale Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Wettbewerbern, die im Gesundheitsmarkt einen leistungsfremden Vorsprung anstreben, gehört ebenso zu unserer Expertise wie die rechtliche Prüfung von Werbeprospekten, Internetseiten, Verpackungsgestaltungen und Gebrauchsinformationen sowie Beratung zu Kommunikationsmaßnahmen auf Fachkongressen, im Wege des Sponsoring oder bei Schulungsprogrammen. Auch zu Arzneimitteln, Medizinprodukten und Heilmittelwerbung sind wir es gewohnt, international zu arbeiten. So übernehmen wir zentral die Koordination der Begutachtung von Werbe- und Verpackungsmaterialien durch ausländische Kollegen. Die Ergebnisse kommunizieren wir dem Mandanten gesammelt, um in der weiteren Beratung effektiv die finale Gestaltung abzustimmen.

Die Erfahrung der Anwälte von Klinkert Rechtsanwälte umfasst die langjährige Beratung und Prozessvertretung marktführender Hersteller und Vertreiber von Arzneimitteln und Medizinprodukten aus dem In- und Ausland ebenso wie Unternehmen des Heilmittel- und Kosmetikmarkts. Wir beraten unsere Mandanten bei Zulassungsverfahren für Arzneimittel wie auch in Konformitätsverfahren für Medizinprodukte und vertreten sie insbesondere vor Gerichten.

Lebensmittel

Lebensmittelrechtliche Fragen von den vielfältigen regulatorischen Vorgaben überwiegend europarechtlichen Ursprungs bis hin zu Regeln für die werbliche Kommunikation und Produktverpackung bilden einen Schwerpunkt unserer anwaltlichen Arbeit. Mit unserer Beratung begleiten wir namhafte Lebensmittelhersteller während der gesamten Entwicklung und Vermarktung ihrer Produkte. Unsere Anwälte bringen das gerade auch im Lebensmittelrecht so wichtige Verständnis der natur- und ernährungswissenschaftlichen Zusammenhänge mit ein, das für die sachgerechte rechtliche Beratung und Vertretung erforderlich ist.

Johannes Zindel, Dr. Friedrich Klinkert und Piet Bubenzer sind aus der langjährigen Beratung und Vertretung namhafter Hersteller von Säuglings- und Kindernahrungen versiert in allen lebensmittelrechtlichen Fragen dieser besonderen Produktgruppen. Piet Bubenzer und Dr. Friedrich Klinkert haben hier die ersten Gerichtsverfahren in Deutschland unter Geltung der Health-Claim Verordnung geführt. Johannes Zindel hat ferner führende Süßwarenhersteller und Brauereien im Lebensmittelrecht betreut. Eines seiner Spezialgebiete liegt im Weinrecht, wo er bei der Ausarbeitung des Konzepts für die Charta des Verbandes der Prädikats-Weingüter beraten und die rechtliche Grundlage für das neue Gütezeichen "Erstes Gewächs" geschaffen hat. Johannes Zindel verfügt ferner über besondere Erfahrung im Bereich von Nahrungsergänzungsmitteln.

E-Commerce

Auch aufgrund wettbewerbsrechtlicher Beanstandungen wegen Verstoßes gegen die Regelungen zur Gestaltung von Verbraucherverträgen im Fernabsatz oder der medienrechtlichen Vorgaben des Telemediengesetzes ist der Bereich des sog. E-Commerce bei vielen Unternehmen wieder zunehmend in den Fokus geraten. Ferner sind Auseinandersetzungen um Internet-Domains oft eine Fortsetzung des Wettbewerbs mit anderen Mitteln. Angesichts der intensiven Beratung von Online- und Mobile-Services im Urheber- und Medienrecht sowie unserer markenrechtlichen Praxis, die auch Domain-Disputes betreut, sind die Anwälte von Klinkert Rechtsanwälte auch in diesen Rechtsfragen versiert. Auf diese Erfahrungen wird auch im Wettbewerbsprozess um Aspekte des E-Commerce erfolgreich zurückgegriffen.