Patentrecht

Im Patentrecht ist das ausschließlich aus Rechtsanwälten bestehende Team von Klinkert Rechtsanwälte überwiegend forensisch tätig und dies auch in multiterritorialen Patentstreitigkeiten. Wir beraten ferner zum Lizenzvertragsrecht und werden bei IP-getriebenen Transaktionen für Aufgaben der Due Diligence von Mandanten und Kanzleien hinzugezogen. Besondere Expertise besteht auf den Gebieten Pharma/Medizin/Biotechnologie, Automotive, Chemie und IT. Neben langjähriger umfassender Litigation Erfahrung auch aus ausländischen Verfahren, liegt die besondere Stärke des Teams im Interesse und Verständnis der Anwälte für die technischen und naturwissenschaftlichen Zusammenhänge.

Der Bereich Patentrecht wird von Dr. Friedrich Klinkert geleitet.

Tel.: +49 (0) 69 972 65 60-30
Fax: +49 (0) 69 972 65 60-99
E-Mail: f.klinkertklinkert.pro

Beratungsansatz

Patentstreitverfahren sind meist von besonderer wirtschaftlicher Bedeutung für Unternehmen. Sie sind komplex, oft langwierig, binden erhebliche Ressourcen und werden oft nach strategischen Gesichtspunkten geführt. Sie zu gewinnen erfordert nicht nur ein erfahrenes Litigationteam mit Durchsetzungsvermögen und Ausdauer, sondern auch Offenheit für technische Innovationen und die intensive Auseinandersetzung mit komplexen technischen Sachverhalten.

Unser Team besteht ausschließlich aus Rechtsanwälten. Dies ermöglicht für jeden einzelnen Fall die Zusammenarbeit mit im jeweiligen Fachgebiet führenden Patentanwälten. Wir arbeiten so auch gerne und besonders effektiv mit Patentanwälten zusammen, die über Jahre hinweg Erfindungen des Mandanten erfolgreich in Patente umsetzen. So kann häufig das erfinderische Know-how eines Unternehmens am besten geschützt werden.

Beratungsbereiche

Verletzungsstreitigkeiten, Nichtigkeitsverfahren, Vindikationsklagen, Rechteübertragungen und die Verhandlung von Lizenzverträgen zählen zu unserer täglichen Praxis. Aufgrund unserer umfassenden Expertise werden wir auch häufig von anderen Kanzleien begleitend im Rahmen von Transaktionen herangezogen. Due Diligence, Bewertungsfragen und Beratung zum Arbeitnehmererfinderrecht gehören hierzu.

Im Ausland arbeiten wir mit vielen führenden Kanzleien zusammen, sind aber nicht gebunden und können so unsere Erfahrung und die Präferenzen unserer Mandanten kombinieren. Dies gewährleistet auch bei grenzüberschreitenden Verfahren optimale Prozessstrategien. Die Wahl des Gerichtsstandes unter Abwägung aller Vor- und Nachteile der jeweiligen nationalen Rechtsordnung gehören hierzu. Aber auch das gezielte Ausnutzen von nationalen Besonderheiten bei der Beschaffung und Sicherung von Beweismitteln kann entscheidend für den Erfolg eines Verfahrens sein. So verfügen wir über ausgeprägte Erfahrung mit der Vorbereitung und Begleitung von U.S. Discovery-Verfahren sowie der Verwertung der dort gewonnen Erkenntnisse in Verfahren in Deutschland. Unser Wissen und unsere Erfahrung in diesen Gebieten sind der Grund, warum wir zunehmend häufiger als Lead-counsel mit der Planung und Koordination von grenzüberschreitenden Verfahren beauftragt werden.

Erfahrungen

Unsere Tätigkeit erstreckt sich auf alle technologischen und naturwissenschaftlichen Gebiete. Wir verfügen über besondere Erfahrung in den Bereichen Biotechnologie, Chemie, Diagnostika, Sicherheitstechnik im Fahrzeugbau, Glasanwendungen, Halbleiter- und Computertechnologie, Maschinenbau, Medizintechnik, Pharma sowie Verfahrenstechnik.

So verfügt Dr. Friedrich Klinkert aus Verletzungs- und Nichtigkeitsverfahren über Patente für Dieselpartikelfilter oder über Patente für Sicherheitsgurte und Airbagsysteme für große internationale Hersteller über profunde patentrechtliche und technische Erfahrung im Bereich Automotive. Aus diversen Verletzungsstreitigkeiten und Nichtigkeitsverfahren über Patente im Bereich Pharma und Medizin, etwa zur DNS-Diagnostik durch Anfärben von Chromosomen, wiederum unter der Führung von Dr. Klinkert, besteht auch in diesem Bereich besondere Expertise.